faust gymnasium

Kontakt

Förderkreis Faust-Gymnasium
Staufen im Breisgau e.V.
Krichelnweg 1
79219 Staufen

Email: dianabohn(at)hotmail(dot)com

Beitrittserklärung

Hier finden Sie unsere Beitrittserklärung

Satzung

Hier finden Sie unsere Satzung

Datenschutzbedingungen

Hier finden Sie unsere Datenschutzbedingungen

Förderkreis

Der Förderkreis Faust-Gymnasium Staufen e.V. ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein. Er wurde 1978 gegründet. 

Unser Ziel ist es, die Bildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler zu verbessern und den Schulalltag attraktiver zu gestalten.Es soll nicht nur die intellektuelle, sportliche und musische Bildung unterstützt werden, sondern auch Teamfähigkeit und das Gemeinschaftsbewusstsein gestärkt werden. 

Unsere Fördertätigkeit ist vielfältig. Wir unterstützen Austauschprogramme, Seminare, Theater- und Sportveranstaltungen, helfen bei der Verschönerung des räumlichen Umfeldes (z.B. Pausenhof, Aula). Der Trinkbrunnen der Schule wurde von uns angeschafft und wird mit Mitteln von uns unterhalten – um nur einen kleinen Ausschnitt unserer Projekte zu nennen. 

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen! Werden Sie Mitglied bei uns. Schon mit einem Mindestjahresbeitrag von 15 € ist das möglich.

Mitgliedsbeiträge und Spenden für diesen guten Zweck sind steuerlich absetzbar.

Förderungen

Geschichte

Bei der Gründung des Förderkreises, am 19.10.1978, war das Schulklima denkbar schlecht. Die 68er Bewegung hatte auch vor dem Faust-Gymnasium nicht halt gemacht. Die Schüler waren "aufmüpfig" und erkannten die schulische Autorität nicht mehr an. Es prallten Welten aufeinander.

Auf der einen Seite die strenge Schulleitung, auf der anderen Seite die rebellischen Schüler, die mehr Raum und Mitspracherecht für sich forderten. Zwar gab es die SIV, die Schülerinteressenvertretung, aber von einer SMV, einer Schülermitverwaltung, war man noch weit entfernt.

Die Zustände am Faust-Gymnasium waren einfach unerfreulich. Deshalb setzten sich 25 Elternvertreter zusammen, um zu überlegen, wie die Verhältnisse verbessert werden könnten. Und damit hatte die Geburtsstunde des Förderkreises geschlagen.

Er setzte sich zum Ziel, die Schüler positiv zu beschäftigen und das Umfeld sowie die Voraussetzungen für ihre Ausbildung zu bereichern. Schülerinnen und Schüler sollten sich mit ihrer Schule identifizieren können. Der Schulalltag sollte ein positives Erlebnis werden.

Von nun an wurden Austauschprogramme, Arbeitsgemeinschaften, Seminare sowie Sport- und Gruppenprojekte aller Art unterstützt. Auch gab es Zuschüsse für Chor, Orchester und virtuelle Medien sowie Hilfe bei der Verschönerung des räumlichen Umfelds (z.B. Pausenhof, Cafeteria, Aula, Trinkbrunnen).

Letztendlich ging es uns darum, dass sich bei unseren Kindern neben intellektueller und musikalischer Bildung auch Teamfähigkeit, Verlässlichkeit und Kooperationsbereitschaft entwickeln. Denn nur so kann ihre Bereitschaft und Fähigkeit zum persönlichen Engagement in unserer Gesellschaft wachsen.

Das Faust-Gymnasium wurde zu einer "Schülerschule", wie sie auch auf der EXPO 2000 bekannt gemacht wurde. Diese Schule wird hier täglich und für jedermann anschaulich gelebt. Ihr Konzept lautet:

„Gebt Jugendlichen maximal viele Möglichkeiten sich zu begeistern, selbst Inhalte zu finden, eigene Fähigkeiten zu entdecken, ernst genommen zu werden - dann ist viel für ihre Zukunft getan.”

Nicht ohne Stolz können wir sagen, dass in den vergangenen mehr als 30 Jahren rd. 200.000 Euro aufgebracht und zum Wohle der Schülerinnen und Schüler verwendet wurden.

Vorstand